Tiger Trial

Ein guter Kunde stellte seine Tiger Trial auf den Hof. Eine große Inspektion, gelochte Bremsscheibe mit einer Stahlflexbremsleitung, die Räder neu einspeichen und einen anderen Schalldämpfer montieren.

Solange ich das Moped schon kenne habe ich mich immer wieder über die seltsamen Muttern auf dem Zylinderkopf gewundert. Im Original ist hier auch der übliche Gusszylinder drauf und der Zylinderkopf ist mit Schrauben fest. Hier ist aber ein Aluminiumzylinder montiert, und der hat Stehbolzen.

Nachdem die Auspuffanlage runter war kam eine „push over“ Buchse aus dem Kopf. Gewinde tot. Die andere Buchse war auch sehr locker, also Kopf runter und beide Buchsen machen.

Die seltsamen Mutter haben sich als metrische Muttern herausgestellt. M10 auf 3/8 UNF Stehbolzen. Profiarbeit ?

Das ist mir in meiner ganzen Laufbahn noch nicht passiert dass ich einen Zylinderkopf nicht runter kriege. Der Kopf ist auf den Stehbolzen fest gefressen. Nachdem sich der Kopf einige Millimeter von der Dichtfläche abgehoben hatte konnte ich die einzelnen Stehbolzen absägen.

Tiger Trial 4Der Zylinderkopf mit bereits ausgefrästen Gewinden und auf Maß angefertigten Stutzen für die Krümmer.

Tiger Trial 5Alles wieder zusammen, Probefahrt gemacht und jetzt ist Feierabend. Über Nacht abkühlen lassen und morgen noch den Kopf nachziehen und Ventile einstellen. Der Besitzer will damit in die Dolomiten fahren.

Eine Antwort zu “Tiger Trial”

Du kannst einen Kommentar oder eine Antwort zu diesem Beitrag hinterlassen
  1. Mein bestes Pferd im Stall

Antwort oder Kommentar

Ihre EMail Adresse wird nicht veröffentlicht

TOP