Einbauanleitung Tri-Spark 1 & 2 Zylinder

Einbauanleitung Tri-Spark Zündung für 1 & 2 Zylindermotoren

Die Tri-Spark Zündanlage gibt es in 2 verschiedenen Versionen die untereinander nicht tauschbar sind. Bei der Montage der Zündung ist es sehr empfehlenswert alle elektrischen Steckverbindungen zu prüfen. Weiterhin wird empfohlen die Ladeleistung der Lichtmaschine unbedingt zu prüfen.

Bei englischen Motoren wird grundsätzlich unterschieden zwischen den Drehrichtungen des Zündrotors bei Draufsicht.

Drehung im Uhrzeigersinn, nachfolgend rot markiert :

Triumph unit Twins, Royal Enfiel Interceptor, Norton Atlas

Drehung gegen den Uhrzeigersinn, nachfolgend grün markiert:

Norton Commando, BSA unit Twins, BSA & Triumph Einzylinder

  • Die Montageanleitung komplett durchlesen!

  • Batterie abklemmen / Sicherung ausbauen

  • Zündungsdeckel abbauen

  • Zündkerzen ausbauen

  • Inspektionsdeckel der Zündung abbauen

  • Kondensatoren ausbauen (falls noch vorhanden)

  • Ballast resistor ausbauen bei Commando’s

Ausbau der originalen / vorhandenen Zündung

Die 2 kleinen Sechskantbolzen ausschrauben um die Zündungsplatte zu entfernen, die beiden Kabel vorher abklemmen

Die Sechskantschraube aus dem Fliehkraftregler / Zündrotor entfernen

Eine längere Schraube mit dem passenden Gewinde vorne in den Rotor / Fliehkraftregler einschrauben und mit einen Schlag auf die Schraube den Rotor / Fliehkraftregler entfernen.

Motor / Kurbelwelle in die korrekte Position drehen

Mit eingelegtem Gang den Motor über das Hinterrad in die richtige Stellung bringen bis die Markierungen fluchten. Immer in Fahrtrichtung drehen.

Bei Norton z.B. 29° vor OT, bei Triumph auf 38° vor OT.

Trispark_1-2Z_01Norton Commando

 

Trispark_1-2Z_02

Triumph

Verkabelung

Die beiden Kabel schwarz / gelb und schwarz / weiss ca 80mm in das Zündungsgehäuse verlegen. Dabei sollten die Kabel ca. 60mm Länge haben, dann die beiliegenden Stecker montieren.

Trispark_1-2Z_03

Zündungsrotor und Stator montieren

Die Statorplatte in der Mitte des Einstellungsschlitzes lose montieren.

Bei rechtsdrehender Zündung die Markierung A auf das Gehäuse übertragen.

Trispark_1-2Z_04

Dann die Statorplatte wieder entfernen und den Rotor mit den beiden Magneten fluchtend zur Markierung einsetzten.

Trispark_1-2Z_05

Bei linksdrehender Zündung die B Markierung auf das Gehäuse übertragen.

Trispark_1-2Z_06

Dann die Statorplatte wieder entfernen und den Rotor mit den beiden Magneten fluchtend zur Markierung einsetzten.

Trispark_1-2Z_07

Anschließend den Rotor mit richtigen Schraube fest ziehen. Es liegen 2 Schrauben bei, 1/4 UNF und 1/4 BSF. Je nach Motor Baujahr das richtige Gewinde verwenden. Vorher eventuell die Tiefe der Bohrung messen und die Schraube nach Bedarf kürzen.

Nachdem der Rotor fest ist den Abstand mit dem beiliegenden Kunststoffstreifen messen. Der Abstand sollte 1-2mm betragen.

Trispark_1-2Z_08

Jetzt die Statorplatte mit den Sechskantbolzen montieren. Falls das Gewinde der Bolzen zu lang ist, zusätzliche U-Scheiben verwenden. Sechskantbolzen nicht anziehen, lose lassen für die spätere Einstellung.

Prüfen ob das Motorrad positive oder negative Masse hat.

  • Positive Masse: Batterie + am Rahmen

  • negative Masse: Batterie – am Rahmen

Je nach Auslegung die richtige Verkabelung den Schaltplänen entnehmen.

Trispark_1-2Z_09im Bild die Verkabelung mit positiver Masse

Verkabelung der Zündspulen bei positiver Masse

Alle Kabel an den Zündspulen entfernen, original Kondensatoren entfernen. Das schwarz-weiße Kabel von der Zündung an die am nächsten liegende Zündspule anschließen. Von + dieser Spule ein Verbindungskabel an den Minuspol der anderen Spule anbringen.

Den freien + Pol dieser Spule mit Masse (Rahmen) verbinden. Das schwarz-gelbe Kabel der Statorplatte mit „geschalteter Zündung“, das heißt mit dem Zündschloss verbinden. Die Farbe diese Kabels variiert, sicherheitshalber im entsprechenden Schaltplan nachsehen.

Schaltpläne

Die Tri-Spark Zündung kann mit 2x 6Volt oder mit 2x 12 Volt Einzelspulen betrieben werden, sowie auch mit einer 12 Volt Doppelzündspule. Bei 6 Volt Spulen maximal 1,8 Ohm Primärwiderstand, bei 12 Volt Spulen 3,6 Ohm Primärwiderstand. Bei 12 Volt Doppelspulen 3,6 Ohm Primärwiderstand.

Trispark_1-2Z_10

Trispark_1-2Z_11

Trispark_1-2Z_12

Statische Einstellung der Zündung

Drehrichtung im Uhrzeigersinn:

  • Die Statorplatte bis Anschlag im Uhrzeigersinn drehen

  • Dann langsam gegen den Uhrzeigersinn drehen.

  • Sobald die rote LED leuchtet die Statorplatte anziehen.

  • Motor starten und die Einstellung mit einer Stroboskoplampe überprüfen.

Drehrichtung gegen den Uhrzeigersinn:

  • Statorplatte gegen den Uhrzeigersinn bis Anschlag drehen.

  • Dann langsam im Uhrzeigersinn drehen.

  • Sobald die rote LED leuchtet die Statorplatte anziehen.

  • Motor starten und die Einstellung mit einer Stroboskoplampe bei 3500 U/min überprüfen.

TOP